Percussion - mallets and more

Die Edition HOFMEISTER percussion richtet sich an professionelle Schlagzeuger, Schlagzeugstudenten sowie fortgeschrittene Schlagzeugschüler und bietet eine Reihe von klassischen Werken, die speziell an die spieltechnischen und musikalischen Möglichkeiten des Xylophons und des Vibraphons angepasst wurden und jeweils vom Klavier und/oder einem Schlagzeugensemble in verschiedenen Besetzungen (Marimbaphon, Glockenspiel, Pauken, Drumset, Percussion) begleitet werden. Die Bearbeitungen und Eigenkompositionen von Rafael Lukjanik eignen sich sowohl zu konzertanten Aufführungen, als auch für den Einsatz im täglichen Musikunterricht und stellen somit eine im Bereich der Schlagzeugliteratur einmalige Aufführungs- und Übungsmaterialsammlung dar, deren Schwierigkeitsgrad von leicht über mittelschwer bis virtuos reicht. Die Reihe ergänzen Werke der Neuen Musik für reines Schlagzeugensemble sowie Solo-Stücke für das Vibraphon. Rafael Lukjanik (*1965) studierte Schlagzeug an der Hochschule für Musik "Frédéric Chopin" in Warschau und war Solo-Schlagzeuger im Orchester der Warschauer Staatsoper. Bereits während seines Studiums der Musikpädagogik und Musikwissenschaft an der Frankfurter Universität "Johann Wolfgang Goethe" (Promotion 1999) gründete er der Musikgruppe Claire de Luxe, mit der er die Idee eines modernen Percussionensembles verwirklichte. Xylophon und Vibraphon übernehmen dabei eine dominierende Rolle, begleitet von anderen Schlaginstrumenten, wie z.B. Marimbaphon, Pauken, Drumset und ausgewähltem Latin-Instrumentarium. Für diese Besetzung, zusätzlich auch als Duo-Variante mit Klavierbegleitung, bearbeitete Rafael Lukjanik zahlreiche populäre Werke der Klassik und bekannte Ragtimes, die auch auf seiner CD Modern Classics erschienen sind. Die Arrangements von Lukjanik sind gekennzeichnet durch geschickte Einbindung der technisch meist anspruchsvollen Stabspiel-Solostimmen in die erweiterte Schlagzeugsektion, die oft durch ein Klavier ergänzt wird. Einige dieser Bearbeitungen, die in bezug auf den Gesamtklang durchaus das Attribut "perkussive Sinfonik" verdienen, sind in der Reihe HOFMEISTER percussion erschienen, ergänzt um einige Solostücke für Vibraphon sowie Kompositionen aus den Bereichen Latin Music und Neue Musik für klassisches Schlagzeugensemble. Seinen Ruf als Xylophon- und Vibraphon-Virtuose begründete Lukjanik mit zahlreichen Konzerten sowie mehreren Fernseh- und Rundfunkauftritten, die er mit seinem Ensemble Modern Classix absolvierte. Weiter Informationen erhalten Sie unter www.rafael-lukjanik.de

Artikel 1 bis 10 von 22 gesamt

  1. 1
  2. 2
  3. 3
Artikel Besetzung Preis
Ungarischer Tanz Nr. 1 Brahms, Johannes (1833 - 1897) FH 2392 Vib, Klav 7,00 €
Phaethon Lukjanik, Rafael (1965 - ) FH 2444 Perc Quartett 10,80 €
Hummelflug Rimski-Korsakow, Nikolai Andrejewitsch (1844 - 1908) FH 2455 Xyl, Klav 9,30 €
Capriccio Nr. 24 Paganini, Niccoló (1782 - 1840) FH 3211 Vib, Klav 9,30 €
Romantics Lukjanik, Rafael (1965 - ) FH 2378 Vib 7,80 €
Stoptime Rag Joplin, Scott (1868 - 1917) FH 2395 Xyl, Klav 7,00 €
Der Schwan (Le Cygne) Saint-Saëns, Camille de (1835 - 1921) FH 2453 Vib, Klav 9,30 €
Tambourin aus "Pieces de clavecin" Rameau, Jean-Philippe (1683 - 1764) FH 2908 Xyl (Vib), Klav 8,30 €
Elite Syncopations. Ragtime Joplin, Scott (1868 - 1917) FH 2376 Perc Ensemble 14,80 €
Säbeltanz Chatschaturjan, Aram (1903 - 1978) FH 2393 Xyl, Klav 6,50 €

Artikel 1 bis 10 von 22 gesamt

  1. 1
  2. 2
  3. 3