Requiem, op 66

Requiem, op 66

Fantasia cromatica

Fantasia cromatica

Non moriar, sed vivam

Die vierstimmige Motette "Non moriar, sed vivam" hat eine sehr interessante geschichtliche Bedeutung. Als der Reformator Martin Luther 1530 aus Sicherheitsgründen nicht am entscheidenden Reichstag in Augsburg teilnehmen durfte, schickte sein Freund Ludwig Senfl ihm die Motette "Non moriar, sed vivam" (Ich werde nicht sterben, sondern leben), damit deren Text Luther trösten und aufbauen könne. Vorliegende Bearbeitung für Streichquartett ist aufgrund der nicht zu schwierigen spieltechnischen Anforderungen besonders für den Einsatz im Instrumentalunterricht und in Streicherklassen geeignet.
Mehr Informationen
ISMN 9790203431008
Schwierigkeitsgrad mittelschwer
Herausgeber/Bearbeiter Luft, Volker (*1964)
Umfang 12 + 4x1 S.
Komponist(en) / Autor(en) Senfl, Ludwig (1486 - 1543)
Untertitel Motette zu Psalm 118, Vers 17, bearbeitet für Streichquartett
Besetzung 2 V, Va, Vc
10,80 €
inkl. gesetzl. gültiger MwSt., zzgl. Versandkosten
Verfügbarkeit: Auf Lager
Bestellnummer
FH 3100
Die vierstimmige Motette "Non moriar, sed vivam" hat eine sehr interessante geschichtliche Bedeutung. Als der Reformator Martin Luther 1530 aus Sicherheitsgründen nicht am entscheidenden Reichstag in Augsburg teilnehmen durfte, schickte sein Freund Ludwig Senfl ihm die Motette "Non moriar, sed vivam" (Ich werde nicht sterben, sondern leben), damit deren Text Luther trösten und aufbauen könne. Vorliegende Bearbeitung für Streichquartett ist aufgrund der nicht zu schwierigen spieltechnischen Anforderungen besonders für den Einsatz im Instrumentalunterricht und in Streicherklassen geeignet.
Mehr Informationen
ISMN 9790203431008
Schwierigkeitsgrad mittelschwer
Herausgeber/Bearbeiter Luft, Volker (*1964)
Umfang 12 + 4x1 S.
Komponist(en) / Autor(en) Senfl, Ludwig (1486 - 1543)
Untertitel Motette zu Psalm 118, Vers 17, bearbeitet für Streichquartett
Besetzung 2 V, Va, Vc
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Non moriar, sed vivam